Hier können Sie sich in unser Gästebuch eintragen.

Beitrag schreiben

#71

Michael Raith schrieb am 18.08.2013 um 16:42 Uhr

Email
Ich möchte mich als erstes bei Herrn Weiß herzlich bedanken. Ich habe noch nie erlebt, dass jemand mit soviel Geduld und liebe zum Detail eine Anlage modifiziert.
Ich dachte meine Anlage klingt schon super.
Aber wir konnten immer noch eins drauf setzen.
Besonders hervorheben möchte ich die Ehrlichkeit wie die Maßnahmen ausgetestet wurden. Es wird einem nichts aufgeschwatzt.
Ich habe endgültig "mein" HiFi-Studio gefunden.
Ich bin schon ganz gespannt auf die Akustikelemente die wir ja ansatzweise schon antesten konnten.
Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

#70

C. Kirnich schrieb am 18.08.2013 um 11:30 Uhr

Auf der Suche nach gebrauchten kleinen Harberth-Lautsprechern wurde ich auf der Homepage von Illumino Audio fündig. Nach meiner Anfrage per eMail bekam ich sehr kurzfristig eine sehr freundliche und detaillierte Antwort von Herrn Dietrich. Auf weitere Fragen meinerseits entwickelte sich eine derart zuvorkommende Konversation per Mail, die ich so noch nicht erlebt habe. Ich musste Herrn Dietrich und das Studio kennenlernen. Wir vereinbarten einen Termin trotz Urlaub von Herrn Dietrich zu dem ich meinen etwas kränkelnden Verstärker mitnahm.
Dort angekommen wurde ich sofort von Herrn Dietrich und Herrn Weiß begrüßt und durch das Erstgespräch und die gesamte Atmosphäre mir vermittelt, dass die kommenden Stunden nur mir gehören. Anschließend betreute mich Herr Weiß weiter, da Herr Dietrich sich wie schon erwähnt im Urlaub befand.
In dieser und einer weiteren Sitzung, zu der ich meine alten Lautsprecher für Hörproben mitnahm, habe ich eine Zuwendung in Sachen Kundenbetreuung und Zeit erlebt, obwohl eine Kaufentscheidung offen war und ich klarlegte, überhaupt nur innerhalb eines kleineren Budgets Kaufüberlegungen treffen zu wollen, die so bei weitem nicht zu erwarten war. Beide Male hatte Herr Weiß bis spät in die Nacht uneingeschränkt Zeit für mich und präsentierte mir sensationelle audiophile Eindrücke und erarbeite mit mir gemeinsam eine Lösung, ohne mich in eine Richtung drängen zu wollen bzw. mich zu beeinflussen. Das Ergebnis zuhause zeigt sich nun in einer absolut sinnvollen, weitaus besseren Ergänzung meiner HiFi-Kette: einen gebrauchten aber hervorragenden Croft-Verstärker, Harberth P3ESR/SE mit perfekt abgestimmten Ständern sowie weiterem sinnvollen Zubehör. Zum weiteren Ausbau haben wir bereits Modifikationen am Verstärker besprochen. All das führte bei mir zuhause zu einer absoluten Steigerung am musikalischen Vergnügen. Alle Teile konnte ich zuhause ausprobieren.
Für weitere Ergänzungen oder Veränderungen meiner HFI-Anlage wende ich mich nur noch an Herrn Weiß und Herrn Dietrich, denn so professionell beraten und Kundenfreundlich umsorgt habe ich mich noch in keinem HiFi-Studio gefühlt. Ich wünsche beiden mit ihrem Studio viel Erfolg.

#69

Sinisa schrieb am 27.07.2013 um 20:25 Uhr

Hallo Reinhard danke für deinen besuch.
Der Vollverstärker LFD MKIV Signature in Kombination mit dem Sugden CD 21 Fusion Player und den Odeon Fidelio Lautsprechern klingt einfach super. LFD ist einfach zum Empfehlen. Lg. Sinisa . Gruß an Stefan

#68

Helmut Oesterling schrieb am 08.05.2013 um 09:34 Uhr

Email
Ich habe mir von Herrn Dietrich auf sein Anraten den kleinen LFD Zero MK III (Vorläufer des jetzigen MK IV) schicken lassen und hatte dem Gerät eigentlich von vornherein keine Chance eingeräumt, da ich zur gleichen Zeit einen Verstärker der 8000-Euro-Klasse hier zum Test hatte. Das Ding hat mich überrascht. Ich war sehr angetan. Der LFD spielt offen und musikalisch flüssig, wie es nicht viele Verstärker können. Er macht eigentlich alles richtig und macht an allen Lautsprechern, an die ich ihn angeschlossen habe, eine ausgesprochen gute Figur. Und der Nachfolger MK IV soll ja noch besser sein!! Ich bin jedenfalls gespannt auf ein in Kürze stattfindendes Hörerlebnis im Studio der Herren Dietrich und Weiß, wo ich mir, inspiriert durch den kleinen, den großen LFD NCSE vorführen lasse. Ich bin jetzt schon überzeugt, daß es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Erlebnis sein wird. Da hat das Studio B15 ein gutes Produkt in seinem Portefeuille.

#67

Joerg-Thomas schrieb am 21.04.2013 um 09:13 Uhr

Lieber Stefan, lieber Reinhard,

was für ein Service, den Ihr beide bietet, ist schon super. Vielen Dank für Euren Besuch und die Klangtipps.
Der Test mit den SUONO 20mm Carbon Wabenplatte und den SOUND MECHANICS C8XB Füßen unter meinem SACD-/DVD Player war dermaßen überzeugend, dass ich mir diese zugelegt habe.
Der Klang ist viel gelöster von den Lautsprechern, detailreicher ohne die Gesamtharmonie zu zerstören. Auch ist der Bass s*uberer und klarer. auch die Mehrkanalaufnahmen (SACD Hybrid) profitieren von dieser Maßnahme.
Der Tipp von Dir, Stefan, die magnetischen Schrauben der HMS Netzstecker gegen nichtmagnetische Schrauben auszutauschen, ergab eine nochmals verbesserte Klangwiedergabe.
Es ist erstaunlich, wie mit einfachen Mitteln eine Anlage klanglich hörbar verbessert werden kann.
Herzlichen Dank und alles Gute und viel Erfolg.

Joerg-Thomas

#66

Xaver Prechtner schrieb am 02.04.2013 um 16:36 Uhr

Illumino (Audio) - Erleuchtung, Feuerwerk:
Ja, Herr Dietrich dieses neue Klang-Gesamt-Kunstwerk wird Ihrem Namen mehr als gerecht.

Nach 40 Jahren Musikhören - hunderte und aberhunderte Konzert- und Opernerlebnisse, viele, viele hoch- und höchstwertige Audiogeräte und Musizieren, kann ich nur diese eine Frage stellen:

HAST DU SCHON JEMALS ÜBER EINE ANLAGE MUSIK GEHÖRT? - NEIN!

Was hier geschehen ist - kann ich kaum beschreiben.

Music is coming home. Nach vielen Stunden kein einziger Kritikpunkt, nicht nur das - bei jeder CD habe ich das Gefühl ich höre sie zum ersten Mal, gleichgültig welche Kost ich geniesse. Wie live - vor wenigen Tagen war ich noch zweimal in Nabucco in Wien und in Radamisto von Händel - ja wirklich wie live. Und zum Schluss drehe ich mich um, mir stellen sich die Haare auf, ich bekomme Gänsehaut und es läuft mir kalt den Rücken runter - die Musiker scheinen real im Raum.

Danke Reinhard, danke Stefan!

#65

Peter Popp schrieb am 01.04.2013 um 23:09 Uhr

Herr Dietrich war wieder einmal auf Rundreise um seine neueste Errungenschaft vorzustellen.

Der gemeine HifiFreak weiß, dass das immer ein Griff in den Sparstrumpf bedeutet.

Bis letzte Woche war ich noch der Meinung, dass meine Anlage in Ihrer Preisklasse absolut optimiert wäre. Ja, und dann hat der LFD NCSE MKII meiner Odeon Nr. 26 im 6. Lebensjahr, nach einigen wechselnden Verstärkerlebenspartnern, das Fliegen beigebracht. Der Strom und damit die Musik scheinen auf eine unglaublich angenehme Art völlig frei und ungebremst zu fließen.

Der Hörtest war bereits nach 10 sec. entschieden. Die gegnerische Vorstufe samt Monoblöcken ausgeknockt. Die Ringrichter haben die ungleichen Gegner sofort wegen Suchtgefahr getrennt.

Der HifiFreak hat wieder ein Ziel im Leben. Danke, Reinhard.

#64

Henkel, Christoph schrieb am 01.04.2013 um 11:46 Uhr

Kann man -nach 38 Jahren Hifi- noch diesbezüglich überrascht werden? Nach mehr als zwei Dutzend teuren Verstärkern bzw. teuersten Verstärkerkombinationen?
Ja, man kann und von einer Überraschung zu reden ist pure Untertreibung. Es kam eher einer Erschütterung gleich als ich den großen LFD-Audio NCSE MKII Vollverstärker (inkl. Illumino-Audio Tuning) bei mir Zuhause hören durfte.
Schluss mit der gähnend langweiligen und ausgelutschten Diskussion, ob denn ein Transistor- respektive Röhrenverstärker das bessere Wiedergabeinstrument sei. Hier spielt ein outstanding-Gerät, welches Musik nicht wiedergibt, sondern zelebriert; welches musikalischen Fluss, die Verbindung von Noten, neu definiert und das unumwunden zum Inneren der musikalischen Interpretation führt. Altbekanntes LP- und CD-Material wird neu belebt und der Zuhörer auf die musikalische Reise geschickt in ein bis dato unbekanntes Land. Gänsehaut, Fußwippen und Tränen der Rührung sind mit an Bord. Da greifen keine noch so abgedroschenen Hifi-Vokabularien: das ist Musik, das ist Leben, das ist schöngeistige Energie, das ist LFD-Audio.

Danke, Herr Dietrich, für diese umwerfende, erschütternde Erfahrung!!!

#63

Rainer Siebert schrieb am 29.03.2013 um 10:38 Uhr

Email
Hallo Reinhard,

auf diesem Weg möchte ich mich für deinen Besuch bei mir Zuhause in Veitshöchheim bei Würzburg bedanken. Eigentlich wollte ich mit dir nur Lautsprecherkabel testen. Bei diesem Test ist es leider nicht geblieben :-)
Leider aus dem Grund, da ich nicht dachte das mein extrem modifizierter und musikalischer Röhrenvollverstärker der sich gegen viele andere Marken wie Gryphon, Electrocompaniet, Ayre und Vincent durchgesetzt hat gegen dein Mitbringsel, einem LFD NCSE MKII Vollverstärker verliert. Der LFD spielte in meiner Kette extrem musikalisch, räumlich, emotional und mir ganz wichtig natürlich. Nun weiß wofür ich die nächste Zeit sparen muss. Der Mann, der diesen Verstärker entwickelt hat weiß was er macht!
Ich danke dir für deinen Besuch Reinhard und für die Vorführung bzw. Teststellung. Ganz viele Grüße aus Veitshöchheim vom Rainer

#62

D.+C.Scheidegger schrieb am 12.03.2013 um 22:21 Uhr

Lieber Reinhard, lieber Stefan
Für die ausführliche Demo und das Fachsimpeln bei Kaffee+Kuchen bei Euch im Hifi-Studio möchten wir uns recht herzlich bedanken. Wir sind beeindruckt davon, wie Ihr durch Euer grosses Know-how die Komponenten optimal kombiniert und die Musik noch besser klingen lasst. Für unsere Bedürfnisse habt Ihr jedenfalls die perfekte Abstimmung gefunden (Masterclass-Mono-Endstufen von Sugden und ProAc-D40R-Lautsprecher). Es klingt einfach fantastisch!
Herzliche Grüsse
Claudia und Daniel

Einträge: 111 - Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12